Seit unserem Studienabschluss 2011 an der Universität der Künste und Kunsthochschule Weißensee arbeiten wir als Künstlerduo Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli. Unsere Arbeiten umfassen Installationen, Performances, Publikationen und Video.

Die unmittelbare internationale Nachbarschaft in Berlin Neukölln bewegt uns und unsere Arbeit, manchmal auf Recherchereisen in andere Städte oder Länder, manchmal nur ein paar Meter die Straße entlang. Nach stunden- und tagelangen Gesprächen mit Menschen über ihre Geschichte, ihren Glauben, ihre Umbrüche und Reisen, herumstreunen und Stöbern in Archiven entwickeln wir künstlerische Arbeiten – vielleicht für ein Publikum, dass diese Art von Reisen nicht machen kann. 

2012/2013 erhielt Birgit ein Stipendium der nGbK. Dazu entwickelte sie partizipatorische Performances im Stadtraum und dem Kunstverein. 2013 erhielt Caspar für die gemeinsame Arbeit den Alanus Preis für Bildende Kunst. 2014 erhielten sie das ifa Stipendium Künstlerkontakte, 2015 das Atelierstipendium des Berliner Senats, 2016 eine Ausstellungsförderung des Berliner Senats. Ihre Arbeiten wurden u.a. in der nGbK, dem Depot Art Centre Istanbul, in kommunalen Galerien Berlins, im Maxim Gorki Theater und der Akademie der Künste der Welt präsentiert. 
Seit Herbst 2016 leiten sie mit einem Team von jungen Syrern künstlerische Projekte für geflücht Schüler*innen in der Galerie im Körnerpark.

Für einen aktuellen CV uns bitte per Email kontaktieren.

-------------------------------------------------------------------------

We work together as the artist duo Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli since graduating in 2011 from the UdK Berlin and KHB. Our works encompass installation, performances, publications and videos.
The immediate international neigbourhood of Neukölln (a district in Berlin) is moving us and our work, sometimes towards research trips in other cities or countries, sometimes just a few metres down the street. After hours- or days of conversations with people about their history, their beliefs, their personal upheavels and journeys, after roaming around and searching archives we create our artistic works – maybe for an audience that is not able to do this kind of journeys.

In 2012/13 Birgit received a scholarship from the art institution nGbK, where she developed participatory performances. In 2013 Caspar received the Alanus Price of fine art for their common work. 2014 they received the ifa stipend "Künstlerkontakte", 2015 a three years studio scholarship and 2016 an exhibition funding from the Berlin senate. Their works have been shown among nGbK, Depot Istanbul, galleries of the city of Berlin, Maxim Gorki Theatre and the Academy of the Arts of the World. Since autumn 2016 they are leading artistic projects with Syrian students for pupils whith refugee status.
  
For an up to date CV please get in touch via email.